Worte „Vieler“, beleben leere Seiten. Worte „Meiner“, lassen die Saiten der Seele erklingen.

Darf ich mich kurz vorstellen. Mein weltlicher Name ist Marion Musenbichler und meine „Leidenschaft“ ist die Sprache. Wörter formen eine Brücke, die eine Verbindung von einem Menschen zum anderen baut. Diese Brücke hat ein Fundament „namens“ Klang, der unabhängig unseres „Hörens“ immer vorhanden ist. Der Klang, der Worte kreiert und zum Leben erweckt, ist ständig da. Man muss ihm nur lauschen. Inne zu halten und die Worte einfach durch mich fließen zu lassen und zu Papier zu bringen, ist Hingabe pur. Ich halte nur das fest, was schon ist und nach außen drängt, um gehört und gelesen zu werden.

Und übrigens: Für die Rechtschreibung habe ich meine Schwester, die diese komplizierten Regelungen absolut beherrscht. Meine Stärke ist es ganz und gar nicht, aber: Man muss ja nicht alles können.